Zeckenschutz

Zeckenschutz – 10 Tipps, die wirklich helfen

Mit diesen 10 praktischen Zeckenschutz Tipps schützen Sie sich selbst und Ihre Kinder gegen diese gefährlichen Parasiten.

Teilen Sie diese praktischen Zeckenschutz Tipps mit Ihren Freunden und helfen Sie ihnen, sich zu schützen.

Kontakt mit Zecken vermeiden

Zeckenschutz beginnt damit, dass der Kontakt mit Zecken wenn möglich vermieden wird.
Solange man bei Aufenthalten in der Natur auf (Geh-)Wegen bleibt und nicht mit Gräsern, Sträuchern, Bäumen etc. in Berührung kommt, ist die Wahrscheinlichkeit eines Zeckenstiches geringer.

Achtung! In Parken und Gärten gibt es auch Zecken.

Für den Garten trifft zu: benutzen Sie immer Gartenhandschuhe während der Gartenarbeit.

Zeckenschutz: kontakt mit Zecken vermeiden
Bleiben Sie in der Natur auf (Geh-)Wegen
Barfuß im Gras
Barfuß im Gras ist eine Einladung für Zecken

Gut schließende, lange Kleidung tragen

Beim Kontakt mit Gräsern, Sträuchern, Bäumen usw. wird empfohlen, gut schließende Kleidung und eine Kopfbedeckung zu tragen (z.B. indem man die Hosenbeine in die Socken steckt und eine Mütze aufsetzt).
Offene Schuhe, Sandalen oder grobmaschige Socken bieten keinen Zeckenschutz und sind eine Einladung für Zecken.

Vor allem Kinder sollten Kopfbedeckungen tragen, weil sie kleiner und wegen ihres Spielverhaltens anfälliger sind. Bei Kindern finden sich häufiger als bei Erwachsenen Zecken auf dem Kopf.
Helle Kleidung macht es leichter, Zecken aufzuspüren und zu entfernen.

Zeckenschutzmittel um Zecken abzuwehren

Wenn Sie in ein Gebiet gehen wo die Chancen hoch sind dass Sie mit Zecken in Kontakt kommen, benutzen Sie Antizeckensprays oder -Lotion auf Basis von DEET oder Citrodiol.
Diese Zeckenschutzmittel können auf die Haut oder die Kleidung angebracht werden. Die Lotionen sind für die Haut gemeint, und die Pumpesprays für die Kleidung.

Achtung: diese Zeckenschutzmittel töten Zecken nicht. Sie haben nur einen abwehrenden Effekt.

Zeckenschutzmittel
Antizeckensprays und -Lotionen bieten keine Zeckenschutz Garantie

Zudem funktionieren diese Lotionen und Sprays nur für einige Stunden, und oft kürzer als der Hersteller Ihnen verspricht!

Darüber hinaus ist die Wirkung je nach Person unterschiedlich: bei Manchen dauert der Zeckenschutz 5 Stunden an, bei Anderen nur 30 Minuten.

Bitte behalten Sie dies. Diese Produkte bieten keine Garantie gegen Zeckenstiche.
Sie sollten sich selber also stets gründlich kontrollieren auf der Anwesendheit von Zecken, auch wenn Sie diese Zeckenschutzmittel benutzen.

Video Thumbnail
Zeckenrollen, wie es wirkt - Zeckenschutz mithilfe der Natur

Bestreiten Sie Zecken selber aktiv

Es gibt zwei Weisen um Zecken zu töten: die Benutzung von Biozidsprays, und die Benutzung von wirtsbezogenen Produkten.

Wirtsbezogene Produkte: Zeckenrollen

Wirtsbezogene Produkte bieten Zeckenschutz und wirken mithilfe vom ortsbezogenen Ecosystem. Diese Produkte sind viele Male gezielter und effektiver als Biozidsprays.

Wirtsbezogene Produkte stellen deshalb eine ausgezeichnete Alternative da für Menschen die einerseits Zecken bekämpfen möchten und dies zur gleichen Zeit auf eine möglichst gezielte Weise tun wollen, mit möglichst wenig unnötigen und unerwünschten Folgen für das Ecosystem in ihrem Garten.

Biozidsprays

Früher wurden Biozidsprays häufig benutzt in der Landwirtschaft und im Gartenbau. Heutzutage sind solche Sprays fast nicht mehr erlaubt in der Europäischen Union.

Der Grund dafür ist dass diese Biozidsprays nicht Sortenspezifisches oder gezielt sind. Das bedeutet also dass diese Sprays nicht nur Zecken, sondern auch eine Vielzahl anderer (nützlichen) Tiere töten.

Es ist logisch dass die meisten Menschen derartige Biozidprodukte lieber nicht in ihrem eigenen Garten benutzen.

Biozidspray
Biozidsprays wirken nicht gezielt

Kleidung von Zecken befreien

Kleidungsstücke, auf denen sich Zecken befinden, können auch zu einem späteren Zeitpunkt noch zu Zeckenstichen führen.

Abhängig von der Luftfeuchtigkeit kann eine Zecke im Haus viele Tage überleben. Bei einer normalen Luftfeuchtigkeit wird jedoch die Hälfte der Zecken innerhalb von vier bis zehn Tagen im Gebäudeinneren tot sein. Zecken, die auf der Kleidung krabbeln, können mit einem Klebebandstreifen entfernt werden.

Ein weiterer Zeckenschutz Tipp:
Es ist wichtig, die Kleidung nach dem Waschen in den Wäschetrockner zu tun. Viele Zecken überleben eine warme Maschinenwäsche, aber eine Stunde im heißen Wäschetrockner überlebt keine Zecke.

Zecke auf Kleidung
Zecken, die auf der Kleidung krabbeln, können mit einem Klebebandstreifen entfernt werden.
Zeckenschutzkleidung

Tragen Sie Zeckenschutzkleidung

Tragen Sie Kleidung die imprägniert wurde mit Zeckentötenden oder Zeckenwehrenden Mitteln. Mit Permethrin imprägnierte Socken oder Jacken können eine gute Möglichkeit sein und Zeckenschutz bieten wenn Sie eine Zeckenzone betreten.

Nehmen Sie eine Zeckenzange, Zeckenpinzette, oder Zeckenkarte mit

Es ist wichtig um Zecken so schnell wie möglich zu entfernen. Dies kann mithilfe spezieller Zeckenzangen, oder mithilfe einer üblichen Pinzette. Achten Sie also darauf dass diese mitgenommen werden wenn Sie ein Zeckenhabitat betreten werden.

Achtung: Um Infizierungen vorzubeugen ist es äußerst wichtig dass die Zecke nicht nur schnell sondern auch richtig entfernt wird.

Zeckenhaken, Zeckenpinzette, Zeckenkarte und eine Zecke
Körper nach Zecken absuchen
Je schneller die Zecke entfernt wird, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion.

Nach möglichem Kontakt den Körper nach Zecken absuchen

Nach möglichem Kontakt mit Zecken wird empfohlen den Körper nach vorhandenen Zecken abzusuchen. Auch dadurch können aber leider nicht alle Zeckenstiche verhindert werden, da Zecken sehr klein sind und übersehen werden können. Vor allem Larven und Nymphen (junge Zecken) können kleiner als ein gemahlenes Pfefferkorn sein.

Überprüfen Sie vor allem die Hautfalten: Zecken können an den Beinen eines Menschen hochklettern. Sie lieben warme und feuchte Stellen.

Die Zecke nistet sich häufig in Hautfalten ein, beispielsweise unter den Achseln, in Leisten, Gesäßspalten und Kniekehlen, hinter dem Ohr, zwischen den Zehen oder im Hals-/Nackenbereich. Zecken können aber auch einfach auf einem Bein, Arm oder dem Unterkörper sitzen.

Zeckenschutz durch Gartengestaltung

Benutzen Sie Gartengestaltungstechniken um dafür zu sorgen dass Ihr Garten weniger für Zecken zugänglich ist.
Zu einigen dieser Techniken gehören die Pflanzenwahl und die Anwendung bestimmter Strategien, wie beispielsweise Abkanten und Mulchen.

Lebensgebiet der Zecke verringern
Das Lebensgebiet der Zecke kann man mit schlauen Gartengestaltungstechniken verringern.
Impfung gegen Borreliose
Eine Impfung gegen Borreliose ist seit 2002 nicht mehr erhältlich.

Vorbeugende Zeckenschutz: Impfungen gegen Borreliose und FSME

Eine Impfung gegen Borreliose ist nicht möglich. Der Impfstoff, der in den USA auf dem Markt war, ist seit 2002 nicht mehr erhältlich. Es sieht nicht so aus, als sei in absehbarer Zeit ein neuer Impfstoff verfügbar. Gegen FSME gibt es jedoch einen vorübergehenden Impfschutz.

Das Immunisierungsverfahren kann einige Wochen dauern und Auffrischungen werden benötigt. Anbieter von FSME Impfungen sind Pfizer Deutschland GmbH und Novartis Vaccines und Diagnosics GmbH.

Weitere Informationen bekommen Sie von Ihrem Hausarzt.